Cusanus Herbstakademie

Cusanus Herbstakademie

Informationen sowie Eindrücke der Herbstakademie 2016 findest du hier.

Eindrücke der Herbstakademie 2015 sind hier zu finden.

Zeitgemäße Bildung bedeutet für uns, einen reflektierten, verantwortlichen und verantworteten Prozess der Selbst- und Weltgestaltung in Gemeinschaft zu vollziehen. Dieses hochschulpolitische Anliegen soll anderen Menschen anhand von verschiedenen Themen auf unserer Tagung zugängig gemacht werden.

Die Herbstakademie ist von der Cusanus Studierendengemeinschaft e.V. ins Leben gerufen worden. Ziel der Herbstakademie ist es, Fragestellungen zu bewegen, die sich auf das Studium an der Cusanus Hochschule beziehen und aus dem Umgang mit Mitstudierenden, Mitmenschen und mit der Welt entstehen. Fragen der studentischen Mitbestimmung an Hochschulen stehen ebenso im Fokus wie die Frage der Wissenschaftsfreiheit. Die Cusanus Hochschule hat als Grundlage eine fragende Denkhaltung, und mit der Herbstakademie wollen die Studierenden einen Denkraum öffnen, in dem eine Vielfalt von Menschen sich zum fragenden Austausch im Geiste der Hochschule treffen kann. 2015 haben wir den Zusammenhang von Denken und verantwortetem Handeln im Bildungskontext thematisiert. 2016 wird ein Denkraum zum Thema Freiheit und unterschiedlichen Freiheitsbegriffen eröffnet. Die Herbstakademie bietet im Laufe von fünf Tagen Vorträge, Workshops, künstlerische Aufführungen, Podiumsdiskussionen und gemeinsame Aktionen an. Sie richtet sich an Menschen, die Grundfragen über das Zusammenspiel des Einzelnen und der Gesellschaft entwickeln wollen. Die Herbstakademie dient als Treffpunkt für Menschen, die aktiv und verantwortungsbewusst ihre Gesellschaft mitgestalten wollen, vor allem im Bereich der Bildung und Wissenschaft. Besonderen Wert legen wir auf regionale Verwurzelung und überregionale Verknüpfung. Auf der letztjährigen Herbstakademie beherbergten wir 60 Studierende aus dem gesamten Bundesgebiet und dem europäischen Ausland.