Jahrgangsstipendien

Die regelmäßige Vergabe von Jahrgangsstipendien ist zentrale Aufgabe des Studierendenvereins, die als Gemeinschaftsprojekt gelebt wird. Die Stipendienvergabe sehen wir als Herausforderung der Gemeinschaft in einem gemeinsamen Bildungsprozess Sensibilität für die Bedürfnisse der Mitstudenten zu entwickeln. Der Vergabeprozess ist in der Geschäftsordnung festgelegt. Die Höhe der Stipendien ist grundsätzlich individuell und wird innerhalb der einzelnen Jahrgänge entschieden.

Viele Schultern tragen die Finanzierung dieses Stipendienkonzeptes, damit die Last für den Einzelnen möglichst gering bleibt und monetäre Hindernisse des Studiums an einer nicht staatlich finanzierten Hochschule unterbunden werden. Die zentralen Stützpunkte der Finanzierung sind dabei Fördermitgliedschaften und eine Crowdfundingkampagne.

Über dieses Finanzierungsmodell soll auch ein stetiger Austausch zwischen Studierenden und Unterstützern gestärkt werden. Die Cusanus Studierendengemeinschaft hat sich daher für die Form der Schenkung zur Finanzierung dieser Art der Bildung entschieden. Die Schenkung bietet Freiraum, da sie an keine Bedingungen außer dem Studium an der Cusanus Hochschule geknüpft ist. Schenkung ist aber nicht frei von Voraussetzungen; ihnen geht die Möglichkeit einer Beziehung zwischen Schenkern und Beschenkten voraus. Der Studierendenverein schafft in diesem Zusammenhang eine Plattform, in dem der Finanzierungs- und Bildungsprozess in Gemeinschaft von allen daran Beteiligten reflektiert werden kann.

Eine kleine Übersicht über die Idee und den Ablauf unseres Stipendienmodells findet sich hier.

Im Jahr 2014 haben wir Stipendien in der Höhe von 13.800 € vergeben. Damit konnten wir zwölf Menschen unserer Gemeinschaft das Studium ermöglichen.

2015 konnten wir insgesamt Stipendien in Höhe von 27.500€ auszahlen. Sie verteilten sich auf drei bzw. ab Oktober auf fünf Jahrgänge und konnten 28 Menschen das Studium ermöglichen und/oder erleichtern.

Für das Jahr 2016 haben wir bis einschließlich September 14.600€ an die fünf Jahrgänge vergeben.

Vielen Dank an alle Unterstützer*innen, die uns helfen, unser Stipendienmodell in die Tat umzusetzen.