Hoher Besuch im StudiHaus

Hohen Besuch gab es an Pfingsten im selbstverwalteten Studierendenhaus: Stattlich, ganz in weiß, mit goldener Banderole und mehrer Meter hoch campierte Deutschlands Omnibus für Direkte Demokratie mehrere Tage vor der ehemaligen Jugendherberge.

Der Bus, der bereits seit 1988 ganzjährig durch die Bundesrepublik fährt, ist eine Bürgerinitiative, die sich für die Volksabstimmung auf allen Ebenen einsetzt und dafür auf seinen Touren Unterschriften aus der Bevölkerung sammelt. Der wichtigste Impuls für das durch einen Förderkreis finanzierte Projekt kam vom Künstler Joseph Beuys. Werner Küppers, seit 17 Jahren stolzer Fahrer des Busses und Bekannter eines Studierenden der Cusanus Hochschule, welcher selbst schon „Bus-Praktikant“ war, erzählte den Studierenden von den Chancen direkter Demokratie und beantwortete im Rahmen einer Führung die zahlreichen Fragen der jungen ÖkonomInnen und PhilosophInnen.